Home | Programm | Unterstützer | Aussteller | Kontakt
Downloads

Demenz – Palliativmedizin – Diabetes mellitus

Gesund sein wird definiert als Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens. Mit zunehmendem Alter wie auch im Falle einer Krankheit spielen diese Themen eine besondere Rolle. Viele Fragen wie „Wer hilft mir, wenn ich mal unheilbar krank bin oder an Demenz leide? Wie kann ich noch in Würde weiter leben? Wie kann ich vorsorgen, um Krankheiten wie Diabetes oder Herzkranzgefäßerkrankungen zu vermeiden?“ bleiben meist unbeantwortet. Eine zunehmende Bedeutung bekommt die Frage nach dem Umgang mit der Krankheit Demenz, der richtigen Pflege, Verhaltens- und Bewegungstherapien, Pflegestufen und Hilfsmitteln für Demenzkranke.

Antworten auf all diese Fragen bekommen Sie auf dem Gesundheitstag, der zum zweiten Mal vom Internationalen Unternehmerverband RuhrStadt (IntUV) veranstaltet wird. Der Gesundheitstag ist ein wichtiger medizinischer Bestandteil der Demenzwoche, die vom 01. Juni 2013 bis zum 08. Juni in Gelsenkirchen durchgeführt wird. Sie steht unter dem Motto „GE-meinsam leben mit Demenz“.

Der Gesundheitstag findet am 02.06.2013 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen von 10:00 -16:00 Uhr statt und ist für die Besucher kostenfrei.

Zu den Schwerpunkt-Themen finden Fachvorträge von Medizinern der regionalen Kliniken bzw. Praxen sowie von weiteren Gesundheitsexperten statt. Kurse, eine offene Podiumsdiskussion und Aktionen für Kinder sorgen für einen abwechslungsreichen Informationstag.

Um Ausbildungsbetriebe und potentielle Bewerber zusammenzuführen, wird eine Bewerberlounge eingerichtet. Hier können sich interessierte Jugendliche über die vielen Beschäftigungsmöglichkeiten im Gesundheitsbereich informieren und sogar schon erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern aus der Region knüpfen.

Sprachliche und kulturelle Hürden erschweren vor allem Bürgerinnen und Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte den Zugang zu Versorgungsangeboten. Häufig werden Patienten zu Hause von Angehörigen betreut. Ohne geeignete Unterstützung führt dies rasch zu psychischer und gesundheitlicher Beeinträchtigung bei den Angehörigen. Es bedarf vielfältiger Hilfs- und Betreuungsangebote. Auf dem Gesundheitstag können Sie Informationen zu diesen Themen bekommen. Es wird auch Angebote in türkischer, persischer und arabischer Sprache geben.

Home | Downloads | Kontakt | Impressum | Datenschutz